Nach oben

Informationen zu den Corona-Bestimmungen

Liebe Familien, aktuelle Informationen zum Kita-Betrieb in Zeiten von Corona finden Sie hier:

Staffelübergabe in der agilo-Geschäftsführung

Nachfolgeregelung zum 1. Januar 2022

30. Dezember 2021

Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 übernimmt Cathleen Mahnke die Geschäftsführung der drei agilo-Gesellschaften agilo Hamburg gGmbH, agilo Niedersachsen gGmbH und agilo Schleswig-Holstein gGmbH. Unser langjähriger Geschäftsführer Ralf Inzelmann zieht sich nach knapp 14 Jahren an der Spitze des Kita-Trägers aus dem Tagesgeschäft zurück.

Ralf Inzelmann hat agilo im Jahr 2008 gegründet und kontinuierlich erfolgreich aufgebaut. Zum Jahreswechsel gibt der 70-Jährige die Führung der Geschäfte an die junge Generation ab. Die Unternehmensnachfolge ist gut vorbereitet: Die Wirtschaftsjuristin Cathleen Mahnke ist seit fast 8 Jahren bei agilo tätig, zuletzt als Leiterin der Personalabteilung und stellvertretende Geschäftsführerin. Sie wird unser mehrfach ausgezeichnetes familienfreundliches Unternehmen im Sinne des Gründers und gemäß dem agilo-Leitbild fortführen.

14 Jahre agilo-Erfolgsgeschichte

agilo-Gründer und Geschäftsführer Ralf Inzelmann war lange Jahre die treibende Kraft im Unternehmen. „Unser Ziel bei der Gründung war es, das Betreuungsangebot für Kinder mit unterschiedlichen Konzepten zu erweitern und einen gemeinnützigen Kita-Träger mit einer ausgesprochen familienfreundlichen Unternehmensphilosophie ins Leben zu rufen.“ Längst hat agilo einen ausgezeichneten Ruf in der Branche und zählt zu den renommierten Kita-Trägern in Norddeutschland. Mit großem Erfahrungsschatz und Know-how setzt agilo auf große Vielfalt im pädagogischen Angebot und auf eigene Profile in den einzelnen Einrichtungen. Diesen erfolgreichen Weg wird die neue Geschäftsführerin Cathleen Mahnke zusammen mit dem MitarbeiterInnenteam fortführen. Besonders stolz sind Ralf Inzelmann und Cathleen Mahnke aber nicht nur auf die stetige Unternehmensentwicklung. „Es ist großartig, dass wir ein sehr wertschätzendes Miteinander im Alltag leben. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat bei uns einen großen Stellenwert. Auch setzen wir sehr stark auf stetige Fortbildung unserer MitarbeiterInnen. Dass das Unternehmenskonzept gut ankommt, merken wir auch an dem Interesse, das uns junge Fachkräfte entgegenbringen.“

So fing alles an

Angefangen hat der Betrieb der agilo-Kitas 2008 mit der Eröffnung der Kinderkrippe Krippelkrabbel in Aumühle. Danach kamen Jahr um Jahr weitere Einrichtungen hinzu: 2008/2009 die Kita Droopweg in Hamburg-Hamm, 2011/2012 plus Erweiterungsbau 2014 die Kita Zipfelmützen in Buchholz, 2013 die Bewegungskita Eimsbüttel in Hamburg, 2013 Übernahme der ehemaligen Gemeinde-Kita Wiesenland in Brackel im August, 2014 die Waldkita Aumühle, 2018 die Kita Heidekäfer in Schneverdingen und die Kita Zauberberg in Geesthacht, 2019 die Kita Edmundsthal in Geesthacht sowie 2020 die Kita-Kneipp-Zwerge in Buchholz-Dibbersen. 2021 folgte die Kita Sprechdachse im niedersächsischen Egestorf. 2022 geht eine neue Einrichtung für 40 Kinder in Hanstedt an den Start.

Die gemeinnützigen agilo-Gesellschaften – agilo Hamburg gGmbH, agilo Niedersachsen gGmbH und agilo Schleswig-Holstein gGmbH – beschäftigen an ihren Kita-Standorten in den drei Bundesländern und in der Geschäftsstelle in Hamburg-Hamm circa 220 Mitarbeitende. In den Kitas betreuen hochqualifizierte pädagogische Fachkräfte fast 800 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. agilo wurde 2009, 2016 und 2019 mit dem Hamburger Familiensiegel als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Zurück