Nach oben

Informationen zu den Corona-Bestimmungen

Liebe Familien, aktuelle Informationen zum Kita-Betrieb in Zeiten von Corona finden Sie hier:

Der Lockdown wird gelockert. Aber wie genau?

08. März 2021

Liebe Eltern, Verwandte und Bekannte,

vor dem Hintergrund, dass das Infektionsgeschehen stabil bleibt, planen Bund und Länder gemäß Beschluss vom 3. März 2021 eine stufenweise Öffnungsstrategie mit einen „Vierklang geben aus Impfen, Testen, Kontaktnachvollziehung und Öffnungen“.

Für die Kitas sind schrittweise Öffnungen vorgesehen, um von Notbetrieb auf eingeschränkten Regelbetrieb umzustellen – die Umsetzung erfolgt in jedem Bundesland jeweils nach den Vorgaben der einzelnen Länderregierungen.

Hamburg

Voraussichtlich ab dem 15. März sollen die Hamburger Kitas wieder zum eingeschränkten Regelbetrieb zurückehren – wenn es das Infektionsgeschehen zulässt. Nach Information des Hamburger Senats können „Kinder alleinerziehender Eltern, sowie Kinder die aus familiären Gründen oder aufgrund besonders gelagerter individueller Notfälle auf eine Betreuung angewiesen sind, mit einem dringlichen sozialpädagogischen Förderbedarf, deren Eltern eine berufliche Tätigkeit ausüben, die für die Daseinsvorsorge oder für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist, die Betreuungszeiten im vollen Umfang in Anspruch nehmen. Alle übrigen Kinder haben die Möglichkeit, an mindestens 20 Stunden in der Woche die Kita zu besuchen.“

Update vom 31. März
Nach Beschluss des Hamburger Senats kehren die Kindertagesstätten zur erweiterten Notbetreuung zurück. Für Kinder, für die ein dringender Betreuungsbedarf besteht, bleiben Kindertageseinrichtungen – so auch unsere agilo-Kitas – geöffnet.

Weitere Information: Hamburg

Schleswig-Holstein

Für Kitakinder gibt es je nach regionaler Infektionslage entweder einen Notbetrieb oder einen eingeschränkten Regelbetrieb. Laut schleswig-holsteinischem Gesundheitsministerium werden die Einschränkungen für den Kita-Betrieb ab dem 8. März um eine Woche verlängert. Dies betrifft wegen der dortigen Corona-Infektionslage unter anderem den Kreis Herzogtum Lauenburg.

Weitere Information: Schleswig-Holstein

Niedersachsen

Laut niedersächsischem Kultusministerium sind die Kitas ab dem 8. März für den eingeschränkten Regelbetrieb („Kita-Szenario B“) geöffnet. Die Kitas sind damit im Grundsatz offen und bieten Betreuung in Regelgruppengröße an, aber ohne Gruppenmischung. Das gilt allerdings nur bei einem Inzidenzwert von unter 100. Bei über 100 bleibt oder wird die Einrichtung bei gleichzeitigem Notbetrieb geschlossen.

Update vom 29. März
Unsere Kitas befinden sich teilweise noch im eingeschränkten Regelbetrieb. Zum Teil aber schon im Notbetrieb („Kita-Szenario C“).

Weitere Information: Niedersachsen

Das sind viel Informationen mit vielen Eventualitäten … Wir informieren Sie, liebe Eltern, und stehen mit Ihnen in den einzelnen Kitas in Kontakt, wie wir die jeweiligen Maßnahmen konkret umsetzen.

Trotz aller Lockerungen bestimmt das Virus weiterhin unseren Alltag. Es liegt an uns allen, an unserem Verhalten, dass wir keine nächste Corona-Welle bekommen. Wir bitten Sie daher weithin um Ihre Mithilfe bei der Einhaltung von Hygienestandards. So wollen wir es gemeinsam schaffen, dass wir alle – Sie, Ihre Kinder und unsere ErzieherInnen von einer Covid-19-Ansteckung verschont bleiben.

Lassen Sie uns alle zuversichtlich bleiben. Wir freuen uns, mit Ihren Kindern und Ihnen schrittweise weiter in einen (fast) normalen Betrieb zurückzukehren.

Die agilo-Geschäftsleitung

Zurück